September 3, 2017

Senbazuru

Senbazuru
EINE JAPANISCHE LEGENDE

 

 

Senbazuru meint das Erstellen von 1000 Origami Kranichen innerhalb eines Jahres. Traditionell werden diese auf Fäden aufgezogen und aufgehängt.
Laut der Legende wird demjenigen, der diese tausend Kraniche faltet, von den Göttern die Erfüllung eines Wunsches gewährt. Oder – sofern kein bestimmter Wunsch geäußert wird – soll demjenigen ein langes glückliches Leben beschieden sein. Es besteht auch die Möglichkeit, dass man von Verletzungen oder Krankheit geheilt wird.In Japan gelten Kraniche als heilige Tiere, die ein 1000 jähriges Leben haben – so faltet man im Senbazuru symbolisch einen Kranich für jedes Lebensjahr.

Meiner persönlichen Erfahrung nach ist Senbazuru eine wunderbare meditative Handlung. Denn wie immer hat sich gezeigt, das wirklich Entscheidende ist der innere Prozess, der beim Falten der Kraniche in Gang gesetzt wird. Und so verwundert es dann auch nicht, dass ein Thema sich während der gesamten Zeitspanne des Kranichfaltens in all seinen Facetten zeigt und mitunter die gesetzte Zielsetzung verändert.

Allgemein
Share: / / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare
    Kategorien