September 3, 2017

Meridiane

Meridiane
\meʀiˈdi̯aːnə\

 

 

 

 

#Where The Flow Goes

Meridiane sind ein Ausdruck unserer Energie
und ihr Verlauf ist Ausdruck ihrer Funktion

 Shizuto Masunaga

 

 

Zen Shiatsu nach Shizuto Masunaga basiert auf Meridianen. Sein Theoriegerüst erwuchs aus seinem Interesse an den Meridianverläufen und ihrer Bedeutung für die spezifischen Wirkungen der Meridiane auf Körper,Geist und Emotionen. Unmittelbare Ki-Erfahrung veranlasste Masunaga dazu, die Verläufe der klassischen Akkupunkturmeridiane im Körper zu erweitern. Masunaga ging davon aus, dass das Meridiansystem unsere Energiestruktur zutreffend wiedergibt und keine rein willkürliche, intellektuelle Spielerei ist – somit mußte es eine Beziehung zwischen der energetischen Funktion der Meridiane und ihrem Verlauf auf dem Körper geben.

 

 

Lebenszyklus einer Amöbe

 

Um seine Annahmen zu belegen, nahm er die zeitliche Abfolge der Meridiane (im Westen als Organ-Uhr bekannt). Folgt man dieser Sequenz, lässt sich das gesamte Meridian- Netzwerk kontinuierlich über den ganzen Körper nachzeichnen. In einer eleganten Symmetrie wechseln sich hier Yin- und Yang Meridiane miteinander ab. Masunaga war jedoch eher an der sequentiellen Abfolge der Meridiane interessiert. Er bezog diese Abfolge auf die Lebensspanne oder auf die in ihr enthaltenen Aktivitätszyklen und veranschaulichte seine Theorie am Lebenszyklus einer Amöbe.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass es in den ersten drei Phasen um die unterschiedlichen Arten geht, Energie zu empfangen

 

durch Atmung/ Ki-Austausch mit dem Universum – Schlüsselwörter – Grenzen und Austausch

 

Nahrungungsaufnahme/ Befriedigung unserer Bedürfnisse – Schlüsselwörter – Bedürfnisse befriedigen

 

Absorbtion von Nährstoffen/ Integration physischer, mentaler und emotionaler „Nahrung“ in den Kern unserer Persönlichkeit – Schlüsselwörter – Assimilation und Integration

 

 

In den letzten drei Phasen werden verschiedene Wege der Energieverteilung beschrieben

 

der automatische Reflex (Kampf oder Flucht)/ die Adrenalin-Ausschüttung im Hinblick auf das Überleben – Schlüsselwörter – Antrieb/Impuls und Reinigung

 

Blutkreislauf/ Schutz der unterschiedlichen Ebenen unserer Existenz – Schlüsselwörter – Zirkulation und Schutz

 

die kontrollierte Ausschüttung und Verteilung der Reserven, wenn wir uns für eine Handlung entscheiden – Schlüsselwörter – Entscheidung und Handlung

 

 

So beschreibt „der Lebenszyklus einer Amöbe“ die wichtigsten energetischen Bewegungen, die in allen Lebewesen ablaufen. Diese Energiebewegungen bilden die Grundlage für das Leben.

 

 

Die 5 Elemente

 

Jeder von uns ist in jedem Augenblick das Ganze des Tanzes,
so daß jedes Element immer da ist. Nichts fehlt.

Dianne M. Connelly

 

 

Die Lehre von den 5 Elementen oder Wandlungsphasen stellt in der TCM-Theorie nur einen Teilbereich dar, wohingegen sie im Westen als Grundlage des theoretischen Shiatsu- Unterrichts gemacht wurde. Hier werden die Meridiane paarweise zugeordnet, wobei jeweils ein Meridian den Yin Ausdruck und der andere den Yang Ausdruck des Elementes oder der Wandlungsphase darstellt. Die 5- Elemente-Lehre bezieht sich auf die Unterscheidung zwischen den Schwingngsqualitäten des Ki, die im Universum in Erscheinung treten

 

Holz – Feuer – Erde – Metall und Wasser

 

 

 

In der Vorstellungen der Fernöstlichen Medizin sind Meridiane (auch als Leitbahnen bezeichnet) im Allgemeinen Ausdruck eines energetischen Systems/Organes. Man unterscheidet 12 verschiedene energetische Systeme, die nach den physiologischen Organen (z.B. Magen, Herz oder Niere) benannt sind, mit denen sie in einer besonderen Beziehung stehen. Eine Ausnahme bildet der Dreifache Erwärmer Meridian. Meridiane sind nicht identisch mit dem energetischen System, dessen Information sie tragen. Sie sind lediglich Bereiche, in denen ihre Schwingungsqualität und -information sich im Körper verstärkt sammelt, weshalb sie hier auch leichter wahrgenommen und berührt werden können.

Letztendlich stellen Meridiane verschiedene Schwingungsqualitäten /ebenen dar, die alle Manifestationsebenen des Lebens durchdringen, verbinden und steuern. W. Rappenecker hat auch den Begriff der „kommunizierenden Ebenen“ geprägt, den ich als sehr zutreffend wahrnehme. Er schreibt

“…über die Fähigkeit zu schwingen und in Resonanz zu gehen ist jeder Bereich eines Meridians mit allen anderen verbunden. In gleicher Weise ist die Information jeder einzelnen Stelle allen anderen zugänglich. Unterbrechungen im Fluss sind in dieser Vorstellung Orte, in denen die Schwingungsfähigkeit aus unterschiedlichen Gründen verändert oder eingeschränkt ist…“

 

 

 

 

Links

 

Die Verläufe in meinen Illustrationen beziehen sich auf das theoretische Model des Zen Shiatsu und weichen daher von der Darstellung in der TCM ab. Da die theoretischen Ausführungen zu jedem Meridian umfangreich sind, ich jedoch für Interessierte lediglich einen ersten Eindruck über die jeweiligen Qualitäten und Zuordnungen geben möchte, habe ich die Informationen in Stichpunkten und kurzen Beschreibungen gehalten. Ich werde in Zukunft die Beschreibungen noch um meine persönlichen Wahrnehmungen und Erfahrungen aus meiner Arbeit mit Shiatsu erweitern.

Alle Meridiane sind über die folgenden Links zu erreichen.

(Die Meridiane des Metall Elements werde ich in den kommenden Wochen noch verlinken)

 

Viel Vergnügen und Inspiration!

 

 

Leber Meridian

#The Visionary

 

Gallenblasen Meridian

#Decision Maker

 

 


 

 

Herz Meridian

#Emperor in his Kingdom

 

Dünndarm Meridian

#Body’s Alchemist

 

 

Pericard Meridian

#Ambassador of the Heart

 

Dreifacher Erwärmer Meridian

#Communication Matrix

 

 

 

 

Magen Meridian

#Sea of Nourishment

 

Milz Meridian

#Earth Mother

 

 

 

Lungen Meridian

#Minister of Heaven

 

Dickdarm Meridian

coming soon…

 

 

 

 

Blasen Meridian

#Guardian of Peace

 

Nieren Meridian

#Root of Life
Allgemein
Share: / / /